Zur Übersicht

Aus der Knopfstadt in den Hofwiesenpark

06.05.2019
Aus der Knopfstadt in den Hofwiesenpark

Indu-Sol startet zum 11. Mal beim Geraer Powertriathlon -
Fünf Staffeln gehen an den Start

Für einen Tag tauschen insgesamt 15 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Schmöllner Technologieunternehmens Indu-Sol GmbH den Blaumann vom Messeinsatz in der Produktionshalle bzw. den Laptop mit der Netzwerkanalyse-Software gegen sportliche Kluft: Fünf Staffeln des Mittelständlers aus der "Knopfstadt" gehen beim diesjährigen Geraer Powertriathlon am 26. Mai an den Start.

Dabei finden sich zahlreiche wagemutige Debütant(inn)en im Teilnehmerfeld: Nur in zwei der fünf Teams waren alle schon mindestens einmal für Indu-Sol am Start. So haben Horst und Robert von der Staffel Die Seitenstecher in der Vergangenheit bereits das Podest erklommen ‒ nun soll ihr Kollege Christoph ebenfalls Podiumsluft schnuppern dürfen. Ob der Staffelname Gegen uns hätten wir auch gewonnen von Nicole, Annett und Marcel Tiefstapelei oder Bescheidenheit ist, wird der Wettkampf zeigen.

In der Entwickler-Staffel Angry Nerds gehen Roland, Dmitrii und Vlassij zum ersten Mal für Indu-Sol an den Start. Bei den Zwei lustigen Drei ist der Powertriathlon immerhin für Max vertrautes Terrain; an seiner Seite greifen Luise und Marcus erstmals ins Geschehen ein. Die Powertriathlon-Dauerbrenner Andy und Frank haben sich in diesem Jahr mit Katharina weibliche Verstärkung an die Seite geholt und treten unter dem schon bekannten Namen Die drei Muskeltiere an.

Bei allem sportlichen Ehrgeiz steht für die Indu-Soler bei diesem Event, das seit Jahren seinen festen Platz im Kalender der Schmöllner hat, der Spaß im Vordergrund. Die Liebe zum Wettbewerb und die Freude an der Bewegung motivieren Jahr für Jahr zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, an Veranstaltungen wie dem firmeneigenen Mitarbeiter-Sportfest oder eben dem Powertriathlon teilzunehmen.

In diesem Sinne ‒ Sport frei!

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie informiert! Erhalten Sie Angebote und Neuigkeiten rund um industrielle Netzwerke sowie deren Optimierung – bequem per E-Mail.

Sie haben Fragen?

Unsere Ansprechpartner stehen Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.


Ihr Pressekontakt

  • Christian Wiesel

    Christian Wiesel

    Presse