Strommesszange

Strommesszange - Funktion & Anwendung

Eine Strommesszange ist ein Gerät, mit dem Gleich- und Wechselströme in stromführenden Leitern gemessen werden. Mithilfe seiner ringförmigen Messklemme, die an einen Zangenkopf erinnert, kann es die magnetische Flussdichte um den Leiter und letztlich auch dessen Stromstärke erfassen. Dazu befindet sich an der Spaltöffnung der Messklemme ein so genannter Hall-Effekt-Sensor. Dieser macht sich den Hall-Effekt zu Nutze, der immer dann eintritt, wenn sich ein stromführender Leiter in einem stationären Magnetfeld befindet. Unter dem Einfluss des Feldes wirkt die Lorentzkraft auf die Elektronen im Leiter. Sie werden abgelenkt, wodurch im Leiter eine Spannung senkrecht zum Stromfluss und zur Richtung des Magnetfelds entsteht. Wenn neben der Größe dieser Spannung auch die magnetische Flussdichte bekannt ist, lässt sich die Stromstärke im untersuchten Leiter berechnen. Und genau diese Aufgabe übernehmen Stromzangen im herkömmlichen Sinn. Von den Geräten, die aktuell auf dem Markt sind, bieten die meisten weitere Funktionen wie Spannungs- und Widerstandsmessung.

Anwendung und Einsatzgebiete von Strommesszangen

Aus dem Messprinzip leitet sich die Anwendung von Strommesszangen ab: Solange der Spalt ihrer Messklemme groß genug ist, können sie an jeden stromführenden Leiter gehalten werden – unabhängig davon, ob es sich um Zuleitungen in Schaltschränken handelt oder ob die Kabel frei zwischen Geräten verlegt sind. In der Elektroinstallation werden Strommesszangen eingesetzt, um Ströme auf einzelnen Abzweigkreisen an Verteilertafeln zu messen. Im industriellen Bereich ist es üblich, mit Messzangen die Ströme der Zuleitungen oder Abzweigkreise an der Schalttafel zu messen. Weitere Anwendungsfälle ergeben sich bei Steuerschaltungsschränken, Dreiphasen-Induktionsmotoren sowie im Bereich der Elektromagnetischen Verträglichkeit (EMV), wo mithilfe von Strommesszangen u.a. Stör- und Leckströme aufgespürt werden können. Die wichtigsten Vorteile von Strommesszangen auf einen Blick:

  • Messung bei laufendem Betrieb möglich
  • Messung erfolgt unterbrechungsfrei, räumlich flexibel, ohne Eingriff in den Stromkreis
  • Hohe Bandbreite des Messbereichs
  • Im vorgegebenen Messbereich rückwirkungsfrei
  • Stromführender Leiter und Messkreis sind galvanisch getrennt

Dass die Messzange nicht in einem bestimmten Winkel an den Leiter gehalten oder der Leiter mit einem bestimmten Abstand durch den Zangenkopf geführt werden muss, ermöglicht der Ferritkern, welcher im Zangenkopf enthalten ist. Dieser verstärkt den magnetischen Fluss im Messkreis und gleicht Messabweichungen aus, die durch den unregelmäßigen Verlauf des Leiters im Messkreis hervorgerufen werden könnten.

Strommesszange Prinzip
Strommesszange Anwendung

Strom- und Widerstandsmesszangen für den EMV-Bereich

Zangenstrommesser sind wichtige Hilfsmittel, um die funktionale Sicherheit von Maschinen und Anlagen zu überprüfen und mögliche Gefahrenquellen zu erkennen. Je nach technischer Ausstattung können sie auch bei der Netzwerkdiagnose eingesetzt werden. Bei Indu-Sol erhalten Sie Messzangen zur Prüfung des Potentialausgleichs und der EMV-gerechten Installation vernetzter Produktionsanlagen:

  • Die EMCheck® Maschenwiderstandszange MWMZ II eignet sich zum unterbrechungsfreien Messen des Potentialausgleichs. Sie ermöglicht Erdschleifenwiderstands- und Erdschleifeninduktivitätsmessungen und zeigt außerdem die Berührungsspannung an.
  • Die EMCheck® Leckstromzange LSMZ I misst nieder- bis höherfrequente Leckströme sowie Schirmströme im Frequenzband 50/60 Hz bzw. 5 Hz bis 1 kHz. Ihr Messbereich reicht von 30 μA bis 100 A. Über Haltefunktionen können auch Dauermessungen, etwa zum Maximalstrom, durchgeführt werden.
  • Die Intelligente Stromzange EMCheck® ISMZ I ist in der Lage, leitungsgebundene Störströme in Industrienetzwerken- und anlagen selbstständig zu erfassen, zu bewerten und aufzuzeichnen. Mithilfe ihrer mitgelieferten Software kann die EMV-Anfälligkeit der untersuchten Anlage analysiert werden.

Grundlagenwissen zum Themenbereich EMV und Potentialausgleich vermittelt Indu-Sol in praxisorientierten EMV-Schulungen, bei denen die Teilnehmer nicht nur das fachgerechte Messen mit Strommesszangen trainieren, sondern auch typische Störquellen und Gegenmaßnahmen kennen lernen.


Benötigen Sie Unterstützung?

Auf Wunsch prüfen unsere Messtechniker die Qualität Ihres Potentialausgleichssystems und die EMV-Verhältnisse Ihrer Anlagen bzw. Maschinen.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen zu unseren Produkten und Lösungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Top-Produkte

EMCheck<sup>®</sup> LSMZ I

EMCheck® LSMZ I

Schirmströme messen und vermeiden

Produktdetails
EMCheck<sup>®</sup> MWMZ II

EMCheck® MWMZ II

Potentialausgleich unterbrechungsfrei messen

Produktdetails
EMCheck<sup>®</sup> ISMZ I

EMCheck® ISMZ I

Störströme intelligent erfassen

Produktdetails
Messzangenkoffer EMCheck<sup>®</sup>

Messzangenkoffer EMCheck®

EMV-gerechte Installation nachweisen

Produktdetails

Newsletter abonnieren

Bleiben Sie informiert! Angebote & Aktuelles rund um die industriellen Netzwerke.